Brauerei Zur Post

Sudkessel

Grüß Gott in der Post

 - ein Haus mit Jahrhunderte alter Brautradition

Das Anwesen ist eines der ältesten Gebäude der Stadt Bad Kötzting, dessen ereignissreiche Geschichte sich bis weit vor den Dreißigjährigen Krieg belegen lässt. Das denkmalgeschützte Anwesen in seiner heutigen Form, wurde maßgeblich von Wolfgang Samuel Luckner (1715 - 1794), Bruder von Napoleons Feldmarschall Nikolaus Luckner, geprägt.

Seit den urkundlich bekannten Anfängen befand sich hier auch die einzige Privatbrauerei Bad Kötztings, die 1974 aufgelassen wurde und später dem heutigen Postsaal weichen musste.

Die faszinierende Braugeschichte des Hauses, und der Drang das Eigene Bier produzieren, bewegte uns dazu die Tradition des Brauwesens im Hause

„Zur Post“ wieder aufleben zu lassen. Nur der Name des schon damals gebrauten Jubiläumsbieres „Rittergold“ blieb.

Eigene Rezepturen, regionale Zutaten, und eine neue Brauanlage der Firma Dreher garantieren ein vollmundiges Geschmackserlebnis.

Seit April 2011 werden in unserer Brauerei wieder Biere handwerklich, und nach bayerischem Reinheitsgebot gebraut. Ausgeschenkt werden alle Sorten im eigenen Brauereigasthof.

10354 56

Unsere naturtrüben Biere im Ausschank

Rittergold

Ein bernsteinfarbenes, vollmundiges Vollbier
mit einem malzigen Charakter, und einem hopfenbetonten Aroma.
Hopfensorten: Spalter Select und Hallertauer Perle
Stammwürze ca. 13,5%

Ritterweiße

Unser fruchtiges, helles Hefeweizen besticht durch ein ausgewogenes Aromaprofil,
und einem kräftigen, cremigen Schaum.
Hopfensorten: Spalter Select
Stammwürze ca 11,8%

Leopold Dunkel

Das untergäriges Lagerbier präsentiert sich in einem leuchteneden kastanienbraun
mit deutlichen Caramellaromen und einer dezenten fruchtigen Note
Hopfensorten: Spalter Select und Hallertauer Perle, Saazer
Stammwürze ca.12,5%